Die anbieterunabhängige Leitkonferenz zu Digital Analytics

ACHTUNG! Sie betrachten gerade Informationen des eMetrics Summit Berlin 2011! Zur Aktuellen Seite zurückkehren.

eMetrics Marketing Optimization Summit München

05.- 06. April 2011, Hilton Munich Park Hotel

08:00
09:00

Registrierung + Kaffee, Tee und Frühstückssnack

09:00
09:45

Web Analytics Marries Offline Marketing: KPIs die Sie kennen sollten Sessions finden teilweise oder ganz auf englisch statt

Fokus:Multichannel
Level: Fortgeschritten

Haben sich Ihre Investitionen in das Branding Ihrer Marke/Ihres Unternehmens rentiert? Sollten Sie mehr Radiowerbung schalten, um den Bekanntheitsgrad Ihrer Marke zu erhöhen? Die richtigen Web Analyse KPIs können Ihnen diese Fragen beantworten. Ale Agostini zeigt Ihnen in dieser Session anhand von Fallbeispielen, wie Sie den Einfluss von Radio Kampagnen und die Teilnahme an Messen/Events auf die Konversionrate Ihrer Webseiten messen können und welche Online-KPIs für welches Offline-Medium entscheidend sind.

Moderation: Ossi Urchs, Internet Journalist
Ale Agostini, Managing Director EU, Bruce Clay

9:45
10:15

Kaffeepause

10:15
11:15

Wie wertvoll ist ein Like? Social Media KPIs, die zählen!

Fokus: Social Media Controlling
Level: Fortgeschritten

Das Social Web ist ein gefundenes Fressen für jeden Statistikliebhaber – schier endlos sind die Möglichkeiten, Fans, Follower, Re-Tweets, Likes oder Mentions zu messen. Aber all das führt am Ende noch zu keinen neuen Erkenntnissen, solange der einzelnen Aktivität kein klarer kaufmännischer Wert zugewiesen wird. Mark Pohlmann erläutert in seinem Vortrag, wie man die Sache mit den KPIs (Key Performance Indexes) vom Kopf auf die Füße stellt: KPIs zu finden, die auch der Vertrieb und das Marketing verstehen. Den Wert von Likes und Fans zu bewerten oder zu erkennen, wo im Social Web in diesem Moment Markenwerte entstehen oder vernichtet werden.

Moderation: Ossi Urchs, Internet Journalist
Mark Pohlmann, Geschäftsführender Gesellschafter, MAVENS GmbH

11:15
12:15

Teilnehmerdiskussionsrunde: Moving up the Maturity Model

Das Online Analytics Maturity Model ist ein holistischer Ansatz, der weltweit von Anwendern, Beratern und Toolanbietern im Online Marketing Optimierungsprozess eingesetzt wird. Wo stehen Sie im Online Analytics Maturity Model – sind Sie seit dem eMetrics Marketing Optimization Summit 2010 eine Stufe weitergekommen? Wenn ja, wie, wenn nein, warum? Hier diskutieren Sie, die Teilnehmer!

 
Level 1: Reporting
Wir produzieren wöchentliche und monatliche Reports zu Anzahl der Personen, die unsere Site gesehen haben, Zeit, die sie dort verbracht haben und Anzahl der Seiten, die sie abgerufen haben. Wir achten auf jede Abweichung, da dies auf Probleme mit unserer Website hinweisen könnte.

 
Level 2: Benchmarking
Mit unseren Reports verfolgen wir Trends und vergleichen die Entwicklung der verschiedenen Unternehmensbereiche. Wenn wir Zugang zu ähnlichen oder gar identischen Daten anderer Unternehmen haben, vergleichen wir diese mit unseren eigenen, um zu sehen, ob wir uns mit unserer Performance im Branchenrahmen befinden.

 
Level 3: Site Optimierung
Unser Fokus liegt auf spezifischen Aktivitäten der Besucher und wir beschäftigen uns mit Test Alternativen, um zu verstehen, was am besten für unsere Ziele funktioniert. A/B Split Tests und Multivariate Tests sind Teil des Programms der schrittweisen und kontinuierlichen Verbesserung.

 
Level 4: Dynamische Promotion
Jeder Besucher unserer Site, der ein spezifisches Verhalten aufweist, erhält Unique Content. So automatisieren wir unser Marketing. Wir korrelieren die Besucherquelle (Suche, Banner, Link, etc.) mit dem Besucherverhalten auf unserer Site (Inhalte von Interesse, Erfahrungen und Frequenz) wie auch mit Einkäufen, die bereits getätigt wurden. Diese Informationen leiten wir an unsere Server mit dynamischen Inhalten weiter.

 
Level 5: Marketing Optimierung mit Herz und Seele
Wir nutzen das Besucherverhalten auf unserer Website als Indikator für Veränderungen im Konsumentenverhalten. Wir beobachten, ob es Anzeichen der Übersättigung mit Nachrichten oder Veränderungen in Kundensegmenten gibt. Sehr genau beobachten wir auch, welchen Einfluss Promotion-Aktionen unserer Konkurrenten auf das Verhalten unserer Zielgruppe haben. Das Nutzerverhalten auf unserer Website setzen wir gezielt ein, um auch den Erfolg unserer Offline-Marketingaktivitäten zu messen.

12:15
13:30

Mittagspause

13:30
14:45

Websiteoptimierung mit qualitativen und quantitativen Methoden

Fokus: Optimierung
Level: Fortgeschritten

Mit der richtigen Kombination von quantitativen und qualitativen Methoden wird Websiteoptimierung zu einem effektiven Prozess. Aber welche sind die entscheidenden Schritte im Optimierungsprozess? Wie spielen quantitative und qualitative Datenerhebung zusammen? Wo sind die effektivesten Optimierungshebel, um Konversionsraten deutlich zu steigern? In dieser Session zeigt Ihnen Claus Eulgem mit welchem Methodenmix bei asstel.de der Relaunch erfolgreich durchgeführt wurde und welche unterschiedlichen Sichtweisen und Prozesse zu dem gewählten Methodenmix geführt haben. Im Anschluss liefert Ihnen André Morys eine umsetzbare Anleitung inkl. Toolübersicht.

Moderation: Ossi Urchs, Internet Journalist
Claus Eulgem, Leiter eCommerce, Asstel ProKunde Versicherungskonzepte
André Morys, Vorstand, Senior Consultant, Web Arts

14:45
15:15

Kaffeepause

15:15
17:15

Special Datenschutz im Online-Marketing – Präsentation mit anschließender Diskussionsrunde

Fokus: Recht
Level: Alle

Das Thema und die Debatte um effektives Online-Marketing und Datenschutzbestimmungen wird uns bleiben – eine dauerhafte Lösung ist nicht in Sicht zumal sich die Gesetze und Bestimmungen immer wieder ändern. Neue Richtlinien, Gesetze und Urteile kommen in kurzer Folge aus Europa, dem Bund und den Ländern. Noch schwieriger ist es für Unternehmen, die international agieren, denn hier gibt es keine einheitliche Basis – selbst innerhalb der EU nicht. Wie also kann man transparent und legal Web-Userdaten nutzen, bzw. die Zustimmung der User für bestimmte Datenverknüpfungen einholen – ohne Ärger mit den Datenschutzbehörden, Betroffenen oder Wettbewerbern zu bekommen? Wie kann man Tracking-Tools richtig – legal – und doch effizient verwenden? Wie sieht der korrekte Umgang mit Kundendaten aus? Wie können Newsletter rechtssicher versandt werden? Was ist beim Targeting datenschutzrechtlich zu beachten? Was gehört in die Datenschutzerklärung?

Moderation: Ossi Urchs, Internet Journalist
Martin Schirmbacher, Fachanwalt für IT-Recht, HÄRTING Rechtsanwälte
Kirsten Bock, Leiterin Referat EuroPriSe – Europäisches Datenschutz Gütesiegel beim Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz (ULD)

17:15

Konferenzende

* Sessions finden teilweise oder ganz auf englisch statt Sessions finden teilweise oder ganz auf englisch statt.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone. Erfahren Sie mehr darüber